Herz­lich will­kom­men

im Wein­gut Josef Bauer in Feu­ers­brunn!

Wir Josef, Christine und Florian Bauer dürfen sie hier auf unserer Webseite herzlich begrüßen. Wir können Ihnen hier nur kurze Einblicke in unser Schaffen zeigen und würden uns deshalb sehr freuen Sie im Weingut begrüßen zu dürfen um Ihnen unsere Philosophie und unsere Liebe zum Produkt näher zu bringen.


Wir freu­en uns schon jetzt auf Ihren Be­such, ver­ein­ba­ren Sie Ihren per­sön­li­chen Ter­min!

Ihre Fa­mi­lie Bauer

Folgen Sie uns 

Die Weingärten

Wir be­wirt­schaf­ten auf einer See­hö­he von 210 – 370 Me­tern 13 Hekt­ar Reben am Hengst­berg in Feu­ers­brunn. 


Löß in Schich­ten bis zu 15 Me­tern Mäch­tig­keit bil­det hier die Grund­la­ge für den Wein­bau. Vor allem Grü­ner Velt­li­ner, aber auch Rote Velt­li­ner und Weiß­bur­gun­der, wis­sen die Vor­zü­ge die­ses leich­ten und ob sei­nes hohen Kalk­ge­hal­tes sehr was­ser­spei­cher­fä­hi­gen Bo­dens op­ti­mal aus­zu­nut­zen. Wäh­rend für Ries­ling vor allem Wein­gär­ten mit Böden eher mi­ne­ra­li­scher Natur (Roter Ter­ti­ärschot­ter von der Ur­do­nau) in der Riede Los­ling be­vor­zugt wird.


Das hier vor­herr­schen­den Mi­kro­kli­ma ist vom Wech­sel küh­le­rer Luft vom Man­harts­berg und jener Hei­ßen des Pan­no­ni­schen Raums be­stimmt, eine idea­le Kom­bi­na­ti­on zur Er­zeu­gung vol­ler kräf­ti­ger Weine ge­paart mit Frucht und Rasse.

Der Weinkeller

Das Au­gen­merk der Wein­be­rei­tung liegt auf Weine mit viel Frucht und Trink­s­pass. Hand­le­se, Trau­ben­trans­port in Kis­ten, Ver­mei­dung vom pum­pen der Mai­sche, scho­nen­de Pres­sung und ge­kühl­te Ver­gä­rung in Edel­stahl sind nur ei­ni­ge Schlag­wör­ter. 


Je­doch bringt vor­al­lem Flo­ri­an in den letz­ten Jah­ren neues oder An­de­res ins Spiel. Spon­tan­gä­rung in Holz und Ke­ra­mik ( Clay­ver) lange Gär­dau­er und Kon­takt auf der Hefe mit genug Zeit zum Rei­fen.


Bei den Rot­wei­nen set­zen wir gerne auch das Holz­fass ein, Sie la­gern nach 1. und 2. Gä­rung teils in 500 l Fäs­sern oder neuen Bar­ri­ques bis zu 24 Mo­na­ten.